Verletzter Buckelwal in Kungshamn an der Westküste Foto: Jonas Lind/TT
Verletzter Buckelwal in Kungshamn an der Westküste Foto: Jonas Lind/TT

Buckelwal strandet in Kungshamn

In der Hafenbucht von Kungshamn an der schwedischen Westküste ist am Montag ein zehn Meter langer Wal gestrandet.

Beobachtern zufolge handelte es sich um einen Buckelwal, der zuerst unter einer Brücke feststeckte, sich dort befreien konnte und anschließend wieder in dem seichten Hafenbecken festsaß. Der Wal trug Verletzungen am Rücken, die Angaben der Küstenwache zufolge vermutlich von einem Schiffspropeller stammten. Gegen 21 Uhr am Montagabend schaffte es das Tier, sich aus eigener Kraft zu befreien und zurück ins offene Meer zu schwimmen.   

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".