Jubel bei den Befürwortern von Schwedens EU-Beitritt nach der Volksabstimmung 1994. Einer der prominentesten Befürworter, Ulf Dinkelspiel von den Konservativen, wird in die Luftgehoben, als das Resultat am 13. November bekannt wird. (Foto: Ola Torkelsson / TT)
Jubel bei den Befürwortern von Schwedens EU-Beitritt nach der Volksabstimmung am 13. November 1994. Der Konservative Ulf Dinkelspieliner, einer der prominentesten Befürworter wird in die Luft gehoben (Foto: Ola Torkelsson / TT)
Aus dem Archiv

1994: Historische Volksabstimmung zum EU-Beitritt

EU-Abstimmungen 1994 in Schweden und Finnland
12 min

Schweden versprach sich vor 20 Jahren viel vom EU-Beitritt. Für den damaligen Ministerpräsidenten Ingvar Carlsson standen der gemeinsame Kampf gegen die Arbeitslosigkeit, der Einsatz für Frieden und Demokratie und eine übergreifende Umweltpolitik im Vordergrund. In Finnland war die Stimmung deutlich gedämpfter. Aus dem Radio-Schweden-Archiv eine Zusammenfassung der Lage damals.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".