SAS und Maersk Air zu Strafe wegen Kartell verurteilt

Die EU-Kommission hat die Skandinavische Fluggesellschaft SAS und die dänische Maersk Air zu Strafgebühren verurteilt. Die Flugunternehmen hatten im Oktober 1998 ihre Zusammenarbeit von der EU-Kommission prüfen lassen, aber in einer Geheimvereinbarung die europäischen Fluglinien untereinander aufgeteilt. Die EU-Kommission wertete das als einen Verstoß gegen die Regeln des freien Wettbewerbs. Die Gesellschaften müssen nun insgesamt 480 Millionen Kronen Strafe zahlen.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista