Schwedischer Zoll fordert mehr Kompetenzen

Der schwedische Zoll fordert mehr Kompetenzen, um Geschäfte und Restaurants auf mögliche Schmuggelwaren zu überprüfen. Nach Einschätzung der Behörden gelangen immer mehr Waren unverzollt ins Land. Illegal eingeführte Zigaretten würden in Geschäften, Alkohol in Restaurants verkauft. Derzeit sind die Zöllner nur befugt, Stichproben und Fahrzeugkontrollen in Häfen und Flughäfen und auf den Transitstrecken des Fernlastverkehrs vorzunehmen.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista