Seeungeheuer bleibt unentdeckt

Das Seeungeheuer im schwedischen See Storsjö bleibt weiter unentdeckt. Eine fünftägige Expedition unter Leitung des selbst ernannten Kryptozoologen
Jan-Uve Sundberg blieb ohne Erfolg. Zwar sei bei der diesjährigen Forschungsreise mit den eingesetzten Hydrophonen offenbar kein Laut des Fabelwesens aufgefangen worden, allerdings seien die Aufzeichnungen noch nicht gänzlich ausgewertet, sagte Sundberg. Das schwedische Forscherteam hatte zu Beginn der Expedition zugesichert, lediglich Hautproben für einen DNA-Test zu nehmen, sollte das seit dem 17. Jahrhundert immer wieder beschriebene Seeungeheuer gefangen werden.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista