Ministerin gegen Werbung in Schulen

Schwedens Schulministerin, Ingegärd Wärnersson, hat es als inakzeptabel bezeichnet, Werbeplakate in den Schulen des Landes aufzuhängen. Anlass der Äußerungen ist das Sponsorenabkommen einer Stockholmer Schule mit McDonalds. Im Gegenzug für ein von McDonalds gesponsertes Projekt hatte die Schule ein Werbeplakat des Fast-Food-Unternehmens aufgehängt. Schulministerin Wärnersson betonte, dass es sich bei ihrer Ablehnung um ihre private Meinung handele, die Regeln seien unklar.
Im Herbst soll eine Untersuchung klären, ob und wie Sponsoring und Werbung in den Schulen des Landes zu handhaben sind.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista