Dänische Sabotageverdächtige freigesprochen

Das Göteborger Amtsgericht hat fünf dänische Staatsbürger vom Verdacht der geplanten Sabotage während des EU-Gipfel freigesprochen. Es handelt sich um den ersten Prozess im Zusammenhang mit dem Gipfeltreffen, der mit einem Freispruch endet. Gestern hatte das Amtsgericht vier Urteile gegen Krawalltäter im Zusammenhang mit dem Demonstrationen im Juni gefällt. Das härteste lautete auf zwei ein halb Jahre Gefängnis.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista