SAS-Flugzeuge werden überprüft

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS muss sich nach zahlreichen Zwischenfällen einer Prüfung durch die Flugsicherheitsbehörden Schwedens, Norwegens und Dänemarks unterziehen. In der letzten Woche mussten drei SAS-Flüge wegen technischer Defekte an den Maschinen abgebrochen werden. Im Juli mussten zwölf Maschinen notlanden oder aus Sicherheitsgründen zum Ausgangsflughafen zurückkehren. Der stellvertretende Firmenchef wies indessen Kritik an der Flugsicherheit bei SAS zurück. Die Piloten müssten den Flug abbrechen, sobald ein Alarm auftrete. Eine Änderung der Sicherheitsvorschriften sei aber nicht nötig.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista