Mysteriöses Vogelsterben in Südschweden

Schwedische Biologen warnen vor einem Massensterben von Seevögeln in Süd- und Zentralschweden. Nach ersten Funden in den vergangenen Wochen wurden in der Region um den Vänernsee erneut 200 tote Vögel entdeckt. Womöglich sind die Tiere in Folge einer Lähmung verendet. Wodurch das mysteriöse Vogelsterben ausgelöst wird, ist noch nicht bekannt. Die Biologen können aber einen Zusammenhang mit dem explosionsartigen Wachstum der giftigen Blaualgen in den Gewässern der Region ausschließen.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista