Prominente fordern Ende der Sanktionen gegen Irak

Namhafte Künstler, Politiker und Nahostexperten haben ein Ende der Sanktionen gegen den Irak gefordert. Die länger als zehn Jahre andauernden Sanktionen hätten mehr als eine Million Menschen das Leben gekostet, darunter eine halbe Million Kinder. Die Machtstellung des Diktators Saddam Hussein sei dagegen stärker geworden, heißt es in einem Aufruf von 41 Prominenten in der Zeitung Aftonbladet. Zu den Erstunterzeichnern gehören der Grünen-Politiker Per Garthon, Verleger Dan Israel und Schriftsteller Henning Mankell.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista