Hochgeschwindigkeitsfähre drosselt Geschwindigkeit

Die schwedische Reederei Stena Line senkt die Fahrt ihrer Hochgeschwindigkeitsfähren beim Hafeneinlauf im dänischen Frekrikshavn. Ursache ist die Kritik des dänischen Seefahrtsamtes an den meterhohen Heckwellen. Die zweistündige Fahrt zwischen Göteborg in Schweden und Fredrikshavn in Dänemark wird nun um fünf Minuten verlängert.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista