Schengenbilanz

Vier Monate nach Schwedens Beitritt zum Schengenabkommen, zieht die Polizei eine positive Bilanz. Bisher seien 600 Personen abgewiesen worden. Der grösste Teil von ihnen habe sich auf einer sogenannten Sperrliste des Schengen Informations Systems, kurz SIS, gefunden. Im SIS speichern die 15 Schengenstaaten Ermittlungsergebnisse über Straftaten und den Stand von Asylverfahren. In Schweden konnte zudem zehn international gesuchte Personen gefasst werden.

Agnes Bührig

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista