SAS-Vorstand war über Kartell informiert

Der Vorstand der skandinavischen Fluggesellschaft SAS war bereits vor einem Jahr über die Kartellbildung mit der dänischen Fluggesellschaft Maersk Air informiert. Das berichtet die Tageszeitung Dagens Nyheter heute. Jetzt hat sich der schwedische Wirtschaftsminister Björn Rosengren dafür eingesetzt, das Unternehmen von unabhängigen Prüfern untersuchen zu lassen. In Dänemark prüft die Verbraucherzentrale derzeit, ob eine Klage gegen das Unternehmen erfolgreich sein könnte. Mitte Juli waren SAS und Maersk Air wegen Kartellbildung von der EU zu Strafzahlungen in Höhe von knapp einer halben Milliarde Kronen verurteilt worden.

Agnes Bührig

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista