Schwedin aus Genua frei

Die junge Schwedin, die bei den Krawallen des G8-Treffens in Genua festgenommen worden war, ist nach ihrer Freilassung gestern abend nach Österreich weitergereist. Laut Mitteilungen des Anwalts wird sie die nächste Zeit dort bleiben. Die 29-Jährige war in dem Bus einer Orchester-und Theatergruppe festgenommen worden, in dem die italienische Polizei Knüppel und Gasmasken gefunden hatte. Ein Zusammenhang mit den Krawalltätern des Treffens konnten der Schwedin jedoch nicht nachgewiesen werden.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista