Norwegische Gewerkschaft fordert Rücktritt der SAS-Leitung

Die norwegische Gewerkschaft der skandinavischen Fluggesellschaft SAS hat den Rücktritt der Geschäftsleitung gefordert. Hintergrund ist die Verstrickung von SAS in Preisabsprachen mit der dänischen Maersk Air. Sollte diese Leitung bleiben, sei es nur eine Frage der Zeit bis SAS in den nächsten Skandal verwickelt werde, so der Gewerkschaftsvorsitzende Åsbjörn Wikestad. Der Aufsichtsrat von SAS hat unterdessen eine Untersuchungskommission ernannt. Sobald deren Bericht vorliegt, soll eine außerordentliche Hauptversammlung über das Schicksal der Konzernleitung entscheiden.

Dieter Weiand

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista