Sten Andersson:

„Regierung hat Nahost-Friedensprozess behindert"

Der ehemalige sozialdemokratische Außenminister Sten Andersson hat seine Kritik an der Nahostpolitik der jetzigen Regierung erneuert. Andersson sagte in einem Interview mit dem Schwedischen Rundfunk, dass die sozialdemokratische Regierung den Friedensprozess behindert habe. Andersson hatte zuvor Ministerpräsident wegen seiner zu israelfreundlichen Linie kritisiert. Mittlerweile hat das Internationale Olof Palme Zentrum mitgeteilt, dass die sogenannte Stockholmsgruppe um Andersson, voraussichtlich keine weiteren Gelder zugewiesen bekommt. Diese Gruppe hatte beim Zustandekommen von früheren Nahost-Friedensgesprächen eine wichtige Rolle gespielt.

Dieter Weiand

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista