SAS kauft keine Anteile von Braathens

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS darf das norwegische Konkurrenzunternehmen Braathens nicht kaufen.
Das norwegische Amt für Wettbewerbsfragen hat das Geschäft zwischen den beiden Airlines heute untersagt.
SAS machte im Mai ein Angebot auf 70 Prozent der Anteile von Braathens. Der Kauf hätte SAS zur dominierenden Luftfahrtgesellschaft auf dem norwegischen Markt gemacht.
SAS will Einspruch gegen die Entscheidung der Behörde einlegen.

Sybille Neveling

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista