Neonazi recherchiert Gefängniswärter

Das Zentralamt für Strafvollzug erwägt Einschränkungen im Recht der Gefangenen bei der Dokumenteneinsicht. Ursache sind die Recherchen des inhaftierten Neonazis Hampus Hellekant, der von der Strafanstalt in Hall aus Unterlagen über schwedische Polizisten und Gefängniswärter angefordert hat. Die Strafvollzugsbehörde und die Gewerkschaft der Gefängniswärter agieren nun für eine Gesetzesänderung, die das Recht der Inhaftierten auf Dokumenteneinsicht begrenzen soll.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista