Zusammenarbeit Polizei und Militär vorgeschlagen

Der Verteidigungsausschuss des Parlaments schlägt eine künftige Zusammenarbeit zwischen Polizei und Militär vor. Ein entsprechender Bericht soll der Regierung nächste Woche vorliegen. Es gehe um eine begrenzte Zusammenarbeit zum Beispiel in Krisensituationen oder bei der Bekämpfung von Terroristen, erklärte der Vorsitzende des Ausschusses, Håkan Juholt. Vor allem sei an eine effektivere Organisation der Einsätze gedacht. Die Abgeordnete der Linken, Berit Johannesson, unterstrich, dass es sich in der Zusammenarbeit keinesfalls um den Einsatz des Militärs gegen die Zivilbevölkerung handeln soll.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista