Schutzjagd auf Robben zugelassen

Das Naturschutzamt hat die Robbenjagd für dieses und kommendes Jahr auf jeweils 180 Tiere festgelegt. Dabei handelt es sich um Schutzjagd, begrenzt auf sechs schwedische Regionen, u. a. Die Küstengebiete von Norrbotten, Stockholm und Uppsala. Die Behörde schreibt weiter vor, dass die Robben nur von Land gejagt und danach direkt geborgen werden müssen. Das Naturschutzamt berücksichtigt dabei die Klagen von Fischern, deren Fangausrüstung alljährlich von Robben zerstört wird. Die Behörde gibt den Robbenbestand in der Ostsee mit 10 000 an, weshalb die Jagd in begrenztem Umfang möglich sei.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista