Gewerkschaft und Regierungschef kritisch gegen Schliessung von Stahlwerk

Die Metallarbeitergewerkschaft setzt ihre Proteste gegen die Schließung des Stahlwerkes im mittelschwedischen Degerfors fort. Die Maßnahme der Konzernleitung von Avesta Polarit sei nicht geschäftsmäßig, sondern regionalpolitisch, erklärte der Vorsitzende des Metallarbeiterverbandes in Degerfors, Bjarne Rasmussen. Der britisch-finnische Konzern hatte gestern angekündigt, die Produktion des Werkes in Degerfors nach Sheffield zu verlegen. Laut Schätzungen werden durch die Schließung der Fabrik in Degerfors 300 Stahlarbeiter und 700 Beschäftigte angrenzender Industrien ihren Job verlieren. Schwedens Ministerpräsident Göran Persson hat die pdie Pläneläne des Konzerns kritisiert.

Gundula Adolfsson