SAS-Konzernleitung wusste von Preisabsprache

Die Konzernleitung der skandinavische Fluggesellschaft SAS hatte Kenntnis von der illegalen Preisabsprache mit der dänischen Maersk Air bereits im Mai. Das geht aus einer internen Untersuchung bei SAS hervor. Vor der Präsentation einer gemeinsamen skandinavischen SAS-Aktie auf der Aktionärsversammlung im Mai war die Konzernleitung über die Einwände der EU-Kommission gegen das Kartell informiert. Die Stockholmer Börse wird jetzt untersuchen, ob die Aktionäre von SAS hinters Licht geführt worden sind.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista