Busunfall

Acht deutsche und schwedische Insassen eines Reisebusses mussten heute nach einem Unfall ins Krankenhaus eingeliefert werden. Keiner von ihnen erlitt lebensgefährliche Verletzungen.
Der Bus war südlich von Stockholm auf der E4 mit hoher Geschwindigkeit von hinten in einen Lastkraftwagen hineingefahren. Die Vorderseite des Busses wurde bei dem Aufprall stark eingedrückt. Der Fahrer war bei der Ankunft des Rettungspersonals eingeklemmt.
Ein schwer verletzter Passagier wurde am Abend in der Stockholmer Universitätsklinik Karolinska sjukhuset operiert. 17 Personen mit leichteren Verletzungen oder Schock wurden in ein Krisenzenturm gebracht.
Der schwedische Bus war im Linienverkehr von Stockholm nach Frankfurt unterwegs.

Sybille Neveling

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista