Unternehmerverband prognostiziert Konjunkturflaute

Schwedens Konjunktur wächst immer langsamer. Dies geht aus einer Prognose des schwedischen Unternehmensverband "Svenskt Näringsliv" hervor. Danach wird für dieses Jahr lediglich mit einem Wirtschaftswachstum von 1,4 Prozent gerechnet. Auch für das kommende Jahr werden nur 1,5 Prozent vorhergesagt. Grund sei vor allem die schwache Weltwirtschaft und die damit niedrige Nachfrage bei den Exportgütern, so der Bericht. Auswirkungen hat dies auch auf dem Arbeitsmarkt wo von einer Arbeitslosigkeit von 4 Prozent in diesem Jahr ausgegangen wird. Eine positive Entwicklung wird dagegen bei der Preisentwicklung erwartet. Der Verband rechnet in diesem Jahr mit einer Inflation von 2,8 Prozent, die sich jedoch im kommenden Jahr auf 2,0 Prozent verlangsamt.

Dieter Weiand

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista