Ericsson und Sony besiegeln Zusammenarbeit

Der schwedische Telefonriese Ericsson und der japanische Hersteller Sony haben ihre Zusammenarbeit in der Handy-Sparte besiegelt. Das teilten die beiden Konzerne in Stockholm mit. Mit dem Unternehmen namens Sony Ericsson Mobile Communications, das zum 1. Oktober in London starten soll, wollen Ericsson und Sony vor allem den Markt für den Mobilfunk der dritten Generation (UMTS) aufrollen. Am neuen Unternehmen halten die Partner jeweils 50 Prozent. Dem Vorhaben müssen noch die Gremien der beiden Firmen und die zuständigen Kartellbehörden zustimmen.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista