Litauen will Estonia-Grabfrieden respektieren

Litauen will dem Abkommen beitreten, dass die gesunkene Estonia zu einer Grabstätte erklärt. Dies meldet die Tageszeitung Svenska Dagbladet. Bürgern der Unterzeichnerstaaten ist es untersagt, zu dem gesunkenen Fährschiff zu tauchen. Litauen hatte sich bisher wie auch Deutschland geweigert, das Abkommen zu unterzeichnen. Mit der Wahl des Exkommunisten Brazauskas zum Premierminister zeichnet sich jedoch eine Wende ab. Das litauische Parlament soll das Abkommen im Herbst ratifizieren.

Dieter Weiand