Forschungserfolg für Alzheimerforschung

Schwedische Wissenschaftler haben eine wichtige Entdeckung im Bereich der Alzheimer-Forschung gemacht. Am Universitätskrankenhaus von Huddinge konnten sie einen Zustand im Gehirn identifizieren, der später zur Entwicklung der Krankheit führt. Mit der Entdeckung ist die Hoffnung auf ein Medikament verbunden, das Alzheimer bekämpfen kann. Im vergangenen Jahr litten in Schweden 130 000 Menschen unter verschiedenen Krankheitsformen der geistigen Verwirrung. 60 Prozent von ihnen waren an Alzheimer erkrankt.

Agnes Bührig

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista