Schwerster Pilzbefall seit 15 Jahren

In Mittelschweden ist ein grösseres Areal von Kiefernwald in diesem Sommer vom schwersten Pilzbefall seit 50 Jahren heimgesucht worden. 300 000 Hektar seien von einer Pilzsorte befallen, die sich über Sporen verbreitet und im Winter in den Knospen der Bäume entwickelt. Als Ursache werden das regnerische Wetter im vergangenen Sommer sowie der milde Winter vermutet.

Agnes Bührig

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista