Schweden unterbietet UN-Flüchtlingsquote

Schweden unterbietet seit mehreren Jahren die mit der UNO vereinbarte Zahl der Flüchtlinge. Von den rund 2 000 Plätzen für sogenannte UN-Flüchtlinge pro Jahr werden ein Viertel in der Regel nicht besetzt. Ursache ist die Praxis der Mittelverteilung zwischen der Regierung und der Einwandererbehörde. Gegenwärtig verfallen rund 500 Plätze, weil sie bis zum Ende des Haushaltsjahres nicht besetzt wurden.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista