Linkspartei will keine Regierungsbeteiligung

Die Schwedische Linkspartei will keine Regierungsbeteiligung nach den Reichstagswahlen fordern. Die Partei strebe eine engere Zusammenarbeit mit den Sozialdemokraten an, als bisher, wolle aber in der Opposition bleiben, sagte die Vorsitzende Gudrun Schyman dem schwedischen Rundfunk. Die Zusammenarbeit der regierenden Sozialdemokraten mit Grünen und Linkspartei habe wegen ideologischer Gegensätze keine Zukunft, sagte Schyman. Die Partei hoffe auf 20 Prozent der Stimmen bei den Wahlen im nächsten Jahr. Die Demoskopen sehen die Linke derzeit bei 12 Prozent.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista