Kirchenwahl

Bei der Wahl zur Kirchenversammlung wurde gestern eine gestiegene Wahlbeteiligung gemessen. 13 bis 14 Prozent der gemeldeten Christen gaben ihre Stimme ab, bei der letzten Wahl waren es nur 10,2 Prozent. Nach derzeitigem Auszählungsstand kommen die rechtsgerichteten "Sverigedemokraterna" auf zwei der 251 Mandate in der schwedischen Kirchenversammlung. Neu im höchsten beschlussfassenden Organ der schwedischen Kirche ist ausserdem die Linkspartei mit voraussichtlich drei bis vier Mandaten. Das Endergebnis der Abstimmung soll in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden.

Agnes Bührig

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista