Mutmassliche Attentäter nach zwei Jahren gefasst

Die schwedische Polizei hat zwei Personen verhaftet, die unter dem Verdacht stehen, einen Bombenanschlag auf ein Journalistenpaar verübt zu haben.
Die beiden Journalisten hatten jahrelang kritisch über Neonazis berichtet.
Im Juni 1999 ging an ihrem Pkw eine Bombe hoch. Das Kind des Ehepaars wurde verletzt, der Mann ist heute Invalide.
Der Anschlag gilt als ein Racheakt.
Die beiden mutmaßlichen Täter bestreiten jeden Zusammenhang mit dem Attentat.

Sybille Neveling

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista