SAS: Einigung über Flugzeugversicherung möglich

Im Streit um Flugzeugversicherungen gegen Schäden bei Krieg und Terror scheint eine baldige Lösung möglich. Die skandinavische Fluggesellschaft SAS geht von einer Einigung mit ihren staatlichen Anteilseignern Schweden, Norwegen und Dänemark noch in dieser Woche aus. Über mögliche Preiserhöhungen oder die vorübergehende Stilllegung von Maschinen, solle erst im Anschluss an die Gespräche entschieden werden, teilte das Unternehmen heute mit. Die EU-Finanzminister hatten sich darauf geeinigt, das Versicherungsrisiko der Airlines im Fall von Krieg und Terror vorübergehend mit staatlichen Garantien abzudecken, nachdem die Versicherungen die Deckung nach den Anschlägen gekündigt hatten.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista