Schwede in Kuba wegen Menschenschmuggels festgenommen

In Kuba wurde ein 56jähriger Schwede wegen versuchten Menschenschmuggels festgenommen. Dies meldet die Parteizeitung Granma. Demnach ist der Schwede seit 4. September in Haft, weil er versucht hatte, Verwandte seiner kubanischen Frau und andere Kubaner aus dem Land zu bringen. Das schwedische Außenministerium hat unterdessen gegenüber Radio Schweden bestätigt, daß der Mann in Gewahrsam der kubanischen Behörden ist. Der Mann lebt seit 30 Jahren in den USA ist aber noch schwedischer Staatsbürger.

Dieter Weiand

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista