Sahlin lehnt neue Estonia-Untersuchung ab

Die schwedische Regierung wird keine neue Untersuchungskommission zum Untergang der Estonia einsetzen. Dies sagte heute die zuständige Ministerin Mona Sahlin in Stockholm. Hintergrund war der Brief des amerikanischen Tauchers Gregg Bemis. Er hatte an die schwedische Regierung apelliert, den Fall neu aufzurollen, da der Terrorangriff auf die USA den Untergang der Estonia in einem neuen Licht erscheinen lasse. Bemis und die deutsche Dokumentarfilmerin Jutta Rabe glauben, dass es Hinweise auf einen Sprengstoffanschlag auf die Estonia gibt.

Dieter Weiand

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista