Vorwurf: Regierung redet Wirtschaft schön

Die Regierung beschönigt die Aussichten für die schwedische Wirtschaftsentwicklung. Diesen Vorwurf äußerte jetzt der Chefökonom der Bank Skandinaviska Enskilda Banken, Klas Eklund. In einem Debattenartikel in der Tageszeitung Dagens Nyheter schreibt Eklund, bereits vor den Terroranschlägen gegen die USA hätten sich die Prognosen äußerst optimistisch ausgenommen. Inzwischen seien sie nur mehr unrealistisch. Auch die schwedische Wirtschaft werde vom Konjunkturrückgang in den USA betroffen sein.

Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista