DNA-Analyse bindet Schweden an Verbrechen

Der in Griechenland festgenommene Schwede kann mit einem Fall von Misshandlung und Körperverletzung in Verbindung gebracht werden. Das geht aus Berichten hervor, die noch vor der offiziellen Bekanntgabe durch die Polizei an die Öffentlichkeit gelangten. Den Berichten zufolge binde eine DNA-Analyse den 18-Jährigen an den Misshandlungsfall. Die Anwälte des Schweden haben der griechischen Polizei schwerwiegende Verfahrensfehler vorgeworfen. Der schwedische Anwalt, Leif Silbersky, hat Zweifel an der Ausführung der DNA-Analyse angemeldet. Der 18-Jährige war am 26. Juli nach einer Schlägerei auf der griechischen Insel Kos festgenommen worden.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista