UNO-Konferenz gegen den internationalen Terrorismus eröffnet

Der schwedische Vertreter bei der UNO, Pierre Schori, hat sich für die Einrichtung eines internationalen Strafgerichtshofs eingesetzt. Dies sagte er heute anlässlich einer Konferenz der Vereinten Nationen zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus in New York. Darüber hinaus seien Entschlossenheit und Besonnenheit wichtig. Bis zum Ende der Woche kommen UNO-Vertreter aus über 160 Ländern der Welt zusammen. Sie wollen beraten, welche politischen, wirtschaftlichen oder militärischen Massnahmen ergriffen werden müssen, um den internationalen Terrorismus einzudämmen.

Agnes Bührig

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista