Erster Freispruch nach Göteborg-Krawallen für Deutschen

Nach den Krawallen beim EU-Gipfel in Göteborg ist erstmals ein Verurteilter freigesprochen worden. Das Oberlandesgericht von Westschweden entlastete einen 20-Jährigen Deutschen, der in erster Instanz wegen Landfriedensbruchs zu einem Jahr und zwei Monaten verurteilt worden war. Das Gericht begründete seine Entscheidung damit, dass der Polizist, der als Augenzeuge auftrat, sich geeirrt hat.

Agnes Bührig

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista