Metallarbeiter gegen Globalisierung

Auf dem Kongress der Metallarbeiter hat Gewerkschaftschef Göran Johnsson die kurzsichtigen Gewinnziele der Arbeitgeber kritisiert. Johnsson sprach von Quartalskapitalismus und einer Gefahr für die industrielle Entwicklung Schwedens. Der 38. Kongress der Metallarbeitergewerkschaft findet vor dem Hintergrund der Konjunkturschwäche statt. In diesem Jahr hat der Verband auf Grund von Entlassungen über 6 000 seiner Mitglieder verloren. Die offene Arbeitslosigkeit in der Branche beträgt 5 % gegenüber 4 % in anderen Industriezweigen.

Gundula Adolfsson