Terrorverdächtige erstatten Anzeige wegen Kontensperrung

Die drei Schweden, deren Bankkonten unter Terrorismusverdacht gesperrt wurden, wollen gerichtlich gegen die Maßnahme vorgehen. Die Betroffenen werden Anklage gegen die Banken erstatten und den Fall vom Europäischen Gerichtshof prüfen lassen. Anwalt Leif Silbersky will das Recht seiner Mandanten auf eine gültige Anklage prüfen lassen. Die Drei repräsentieren das Finanznetzwerk Al-Barakaat mit Haupttätigkeit in arabischen Ländern. Das Netzwerk steht unter Verdacht, mit Terroristenchef Bin Laden liiert zu sein und befand sich auf der Liste der UNO und der EU über terrorverdächtige Organisationen.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista