Schweden senkt Ausstoss von Treibhausgasen

Schweden will den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2010 um 4% senken, ohne sich dabei den Waldbestand des Landes zugutezurechnen. In einem entsprechenden Vorschlag, auf den sich die sozialdemokratische Minderheitsregierung mit der Linken Partei geeinigt hat, sind 900 Millionen Kronen für Umweltinvestitionen der Städte und Gemeinden und rund 90 Millionen für eine Informationskampagne veranschlagt. Schweden hätte laut dem Kyoto-Abkommen das Recht, 7% mehr Treibhausgase auszustoßen. Man wolle jedoch mit gutem Beispiel vorangehen, erklärte Umweltminister Kjell Larsson.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista