Schweden will Tod eines Kameramanns in Afghanistan untersuchen

Zur Aufklärung des Mordes an einem schwedischen Kameramann in Afghanistan plant die schwedische Polizei die Entsendung von Beobachtern in die Krisenregion. Gegenwärtig untersuche man Möglichkeiten, um Ermittlungen in Afghanistan aufzunehmen, sagte der zuständige Staatsanwalt Ulf Strömberg der Zeitung Aftonbladet. Der Kameraman des Privatsenders TV4 war in der Nacht zum 27. November bei einem Raubüberfall erschossen worden.

Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista