Journalistenstreik abgewehrt

In ihrem Konflikt über das kommende Tarifabkommen haben die Journalistengewerkschaft SJF und die Branchenvereinigung der Zeitungsherausgeber TU das Angebot der Vermittler akzeptiert. Damit ist die drohende Gefahr eines Streiks in schwedischen Zeitungsredaktionen abgewehrt. Mit dem neuen Abkommen behalten die Ortsverbände das Recht, eigene Tarifabkommen über das Urheberrecht zu zeichnen. Der Arbeitgeber hatte eine zentrale Vereinbarung gefordert. Die Vorsitzende des Journalistenverbandes Agneta Lindblom Hultén zeigte sich zufrieden mit dem Ausgang des Konflikts. "Die Kontrolle über das Urheberrecht ist intakt geblieben", erklärte die Gewerkschaftschefin.
Das Abkommen sieht Gehaltserhöhungen von 8,7 % in den kommenden drei Jahren vor.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista