Schweden reagiert gelassen auf BSE-Fall in Finnland

Die schwedische Landwirtschaftsbehörde hat am Nachmittag den ersten BSE-Fall in Finnland diskutiert. Der Fall werde die Risikoeinschätzung der Schweden nicht verändern, erklärte die Abteilungsleiterin für Seuchenschutz, Ulla Carlsson. Man werde keine besonderen Maßnahmen ergreifen, da der Import von finnischen Rindern nach Schweden gering sei.
Die finnischen Behörden hatten heute mitgeteilt, dass der BSE-Test einer Kuh mit Schäden des zentralen Nervensystems positiv ausgefallen war. Das Tier von einem Bauernhof im Norden des Landes wurde heute notgeschlachtet.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista