Kernkraft-Abwicklung geht voran

Schweden setzt die Abwicklung der Kernkraft fort. Das Parlament beschloss heute die Schliessung des zweiten Reaktors im Kernkraftwerk Barsebäck bis spätestens Ende 2003.
Die Sozialdemokraten hatten 1997 in einer gemeinsamen Übereinkunft mit der Zentrumspartei und der Linkspartei über die Atomkraftabwicklung entschieden. Unter anderem mit Verweis auf Risiken durch Terrorangriffe forderten beide Parteien in der heutigen Debatte die Schliessung von Bärsebäck noch vor 2003. Ihre Forderung fand jedoch keine Mehrheit.

Anne Rentzsch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista