Persson rät zu Kontakten mit Arafat

Ministerpräsident Persson hat sich für die Fortsetzung des Friedensprozesses in Nahost ausgesprochen. Er betrachte nach wie vor Yassir Arafat als palästinensischen Präsidenten, erklärte Persson in Reaktion auf den Abbruch der Kontakte Israels mit den Palästinensern. Der schwedische Regierungschef begrüßte die Entscheidung der USA, die ebenfalls die Kontakte mit beiden Seiten im Nahostkonflikt aufrecht halten wollen. Ohne Verhandlungen bestünde die Gefahr, dass unkontrollierbare Kräfte in Nahost das Ruder gänzlich übernehmen, erklärte Persson.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista