Ex-Diplomat wegen Devisenschmuggel in U-Haft

Ein schwedisches Ehepaar befindet sich seit Freitag unter dem Verdacht des Devisenschmuggels in Untersuchungshaft in Indien. Das Paar hatte versucht, bei der Ausreise aus Neu Delhi Währungen im Werte von 11 Millionen Kronen nach Singapore auszuführen. Bei dem Mann handelt es sich um einen früheren Diplomaten und Botschafter. Die schwedische Presse spekuliert über einen möglichen Zusammenhang zwischen dem Devisenschmuggel und indisch-schwedischen Waffengeschäften.
Die Anwältin des Paares versucht, beide gegen Kaution bis zum Beginn der Gerichtsverhandlung freizubekommen.

Gundula Adolfsson

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista