Keine neue Estonia-Untersuchung

Schweden wird keine neue Untersuchung zum Untergang der Ostseefähre Estonia in Auftrag geben. Das beschloss der schwedische Reichtstag gegen die Stimmen von Grünen und Christdemokraten. Abgeordnete der beiden Parteien hatten eine unabhängige Bewertung des Abschlussberichts der Havariekommission gefordert, da dieser keine hinreichenden Erkenntnisse zur Unglücksursache beinhalte. Bei dem Schiffsunglück vor sieben Jahren waren 852 Menschen ertrunken.

Alexander Budde

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista