BSE-Verdacht in Jämtland

In der nordschwedischen Provinz Jämtland ist eine Kuh wegen Verdachtes auf BSE notgeschlachtet worden. Die vierjährige Kuh zeigte Symptome, die auf einen Befall mit BSE deuten könnten. Der Hof wurde gesperrt. Eine erste Analyse soll am Mittwoch vorliegen. Laut Landwirtschaftsbehörde sind die Verdachtsmomente jedoch nicht sehr stark. In Schweden gibt es als einzigem EU-Land bisher keine bestätigten BSE-Fälle.

Dieter Weiand

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista